Atriflow - das Transferinformationssystem

Atriflow ist eine maßgeschneiderte Lösung für das Management, d.h. die Planung, Steuerung und Dokumentation von Transferaktivitäten in Wissenschaftseinrichtungen

Warum eine Software für den Wissens- und Technologietransfer?

Eine Reihe von Wissenschaftseinrichtungen ist aktuell damit befasst, die Möglichkeiten der Digitalisierung für den Bereich des Wissens- und Technologietransfers noch besser nutzbar zu machen. Es werden geeignete softwarebasierte Lösungen zur Unterstützung von Transferaktivitäten und -prozessen verglichen, ausgewählt und implementiert.

Die Atrineo AG hat eine speziell für den Transferbereich maßgeschneiderte Datenmanagement- bzw. Softwarelösung (Atriflow) entwickelt. Die Entwicklung dieser Softwarelösung basiert auf einer über 25-jährigen praktischen Erfahrung im Bereich des Wissens- und Technologietransfers und hat zu einer Lösung geführt, welche die speziellen Bedürfnisse von Wissenschaftseinrichtungen in bestmöglicher Art und Weise berücksichtigt.

Diese neue Lösung ermöglicht die einfache Zusammenführung relevanter Informationen, Daten und Dokumente aus dem Transferbereich in einem System. Sie betrachtet den gesamten Lebenszyklus aktueller wie auch abgeschlossener Transferfälle, Projekte, Kooperationen, Schutzrechte und Ausgründungen. Ebenso lassen sich jegliche Art von Aufgaben und Aktivitäten zu Transferfällen und anderen Projekten zentral steuern, bearbeiten und über personalisierte Berichte auswerten. Das ermöglicht eine ganzheitliche Sicht auf alle Transferfälle, die jeweils beteiligten Personen, Organisationen, Projekte, Schutzrechte usw. Die neue Softwarelösung erleichtert insbesondere auch die Dokumentation und Berichterstattung von Transferleistungen an unterschiedliche Bedarfsträger („Kerndatensatz „Transfer“).

Wozu kann die Softwarelösung eingesetzt werden (Use Cases)?

  • Wissens- und Technologietransfer (Transferfälle, Ausgründungen, Schutzrechte etc.)
  • Kontaktmanagement (Partner, Kooperationen, Netzwerke, Gremien, Alumni etc.)
  • Projektmanagement (Aufgaben, Termine, Anträge, Scouting, Coaching etc.)
  • Wissenschaftskommunikation (Veranstaltungen, Veröffentlichungen etc.)
  • Dokumentation und Berichtswesen

Warum ist die Softwarelösung gerade für Wissenschaftseinrichtungen geeignet?

  • Geringere Anschaffungskosten gegenüber Spezial- oder Großlösungen
  • Gute Kostenkontrolle dank modularem Aufbau (kein monolithisches System)
  • Anpassbares Datenmodell (KDSF) und Möglichkeit zum schrittweisen Ausbau
  • Schnelle sichtbare Erfolge dank einer Reihe vorkonfigurierter Anwendungen
  • Einfache Integration in bestehende IT-Landschaften
  • Geringer Installations- und Administrationsaufwand für interne IT-Abteilung

Video: Systemüberblick Atriflow

Welche Hauptfunktionalitäten bietet die Softwarelösung?

Individualisierbare Workflows zur Abbildung von Prozessen

Flexibles Rechte- und Rollensystem

Individuelle Einstiegsseite je Benutzer

Bedarfsgerechte Datenausgaben

(Berichte, Listen, Statistiken)

Komfortables Datenhandling (Import, Export, Suche, Sortierung, Gruppierung)

Einfach erweiterbares Datenmodell

Schnittstellen zu Drittsystemen (über API), z.B. Webseite, Webformulare

Installation auf Server der Wissenschaftseinrichtung, Zugriff über Browser

Weitere Informationen

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von der Software und vereinbaren Sie einen Präsentationstermin, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Mail: info@atrineo.com

Tel: +49 721 920979-0

Hier finden Sie den aktuellen Atriflow-Produktflyer mit Systemanforderungen  >Download<